Tagestörn nach Makkum und Eiswürfelmaschinen-Test

Nachdem Dienstag und Mittwoch das Wetter eher bescheiden war, konnten wir dann am Donnerstag doch mal raus, allein schon, um mal wieder unseren neuen Autopiloten zu testen bzw. nochmals zu kallibrieren.  Dieser hat nämlich ein Eigenleben (ständig wechselnde hohe Kompassabweichungen) , mit dem wir nicht einverstanden sind.

Die Windrichtung schob uns nach Makkum – gut so, den Ort kannten wir noch nicht.

sam_1127

Endlich mal ein anderes Skipper-Face 🙂

 

Und endlich war es mal so warm, dass wir auch testen konnten, ob diese Maschine tatsächlich Eiswürfel produziert

sam_1128

sam_1131

Tatsächlich 🙂 Da sind sie – 8 niedliche kleine Eiswürfel bzw. -bällchen 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

Und nach ein paar Abschiedsbierchen am Freitag Abend mußten wir uns dann am Sonntag auch von unseren letzten Besuchern verabschieden. See you in 4 month (merkt ihr was, ich übe englisch 😉 ) of (or on ?) Teneriffa !!!!

sam_1125

Winke, winke

Den restlichen Sonntag haben wir an Deck in der Sonne verbracht, den grausigen kalten Montag vor dem PC. Heute stehen noch ein paar Restarbeiten an und morgen geht es nach Horn, sofern die Windrichtung stimmt.

Ab wann können wir eigentlich sagen, wir machen nun endgültig die Leinen los? Morgen dann schon oder erst, wenn wir das Ijsselmeer verlassen?

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Tagestörn nach Makkum und Eiswürfelmaschinen-Test

  1. Hasentochter sagt:

    See you IN Teneriffa, bitte 😉

  2. Barbara sagt:

    habt iht vielleicht bei dem Fluxgatekompass zu viele Metallteile in der Nähe gelagert? Ist uns passiert, deshalb sind wir mit dem Autopiloten spazieren gefahren. Mast- und Schotbruch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.