Geadresseerde was niet thuis

Nachdem Frank um 16.30 Uhr noch mal bei der Rezeption nach dem Paketeingang gefragt  und ich gegen 18.30 Uhr meinen Roman zu Ende gelesen hatte, habe ich die DHL-Sendungsverfolgungs-Seite nochmal aktualisiert und einen Blutsturz bekommen.

14.12 Uhr –  (oben auf holländisch – hier auf deutsch) : Der Empfänger war nicht zu Hause

14.39 Uhr – Neuer Zustellversuch am nächsten Werktag (also Montag)

Hat sich denn alles gegen uns verschworen? Fassungslos sind wir mit dem auf dem Tablet zu sehender Meldung ins Marinabüro zwecks Klärung. Leider hatten die auch keine Erklärung, denn das Büro ist durchgehend i m m e r  besetzt. Ein DHL-Fahrer war nicht da. Auch die Adresse wurde überprüft, die wir nach Bremen geschickt hatten. Alles richtig! Nun müssen wir davon ausgehen, dass der Fahrer keinen Bock mehr hatte, kurz vor Feierabend noch so weit zur Marina raus zu fahren.

Eins weiß ich! Montag sitze ich ab 10.00 Uhr vor dem Marinabüro und wehe, diese o.g. Mitteilung erscheint noch mal. Dann werde ich die nette Dame im Büro bitten, DHL auf holländisch den Kopf abzureißen.

Das gestrige Rumsitzen war zu langweilig für Frank und so entschloß er, heute mein Schlafzimmer zu verwüsten und die Erdungsfarbe für eine eventuell künftige Armateurfunkanlage zu verstreichen und das dazu gehörige Erdungskabel zu verlegen. Wir haben zwar keine (noch keine) Funkanlage, aber die Farbe war nun mal schon mal da und vielleicht…. man kann ja nie wissen. Besser als rumsitzen 🙂

SAM_1179

Übrigens, von allen Seiten schimpft man mit mir, weil wir (äh… ich) uns so einen Terminstress machen. Gut, ich finde das auch nicht entspannend und ich weiß inzwischen ja auch, dass man beim Segeln eigentlich keine konkreten Termine machen kann. Aber auch unsere div. Töchter haben einen Zeitplan und grad der Mutterschaftsurlaub meiner Tochter kann nicht nach hinten ausgeweitet werden. Für mich ich es wahrscheinlich für 1 Jahr das letzte Mal, dass ich Tochter und Enkeltochter sehen kann und der Abschied im Mai fiel nur im Hinblick auf ein Wiedersehen im Juli leichter. Und ehrlich gesagt, lieber verzichte ich auf den ein oder anderen Ort an der englischen Küste, bevor ich ein Treffen in Portugal sausen lasse.

Der Wind hat übrigens nachgelassen, die Sonne scheint und es ist etwas wärmer geworden. Das ist doch schon mal was. Und gleich werd ich einen neuen Cocktail kreieren. Mangels Rhabarbersaft gibt es gleich Wodka mit Apfel-Mango-Saft und Jules Mum. Namensvorschläge? 🙂

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Geadresseerde was niet thuis

  1. Hasentochter sagt:

    Also, ich schließe mich mal den Antistress-Machern an. Genau wegen dieser Unplanbarkeit bei einer Weltumsegelung haben wir ja noch nix gebucht und Miri und ich sind durchaus flexibel.

    Wir könnten uns z.B. auch an der Nordküste Spaniens treffen und zusammen nach Portugal segeln. Oder wir verkürzen auf eine Woche oder vielleicht sagt mir die Kita Mittwoch, dass wir erst im September starten können, dann hätten wir noch den ganzen August.

    Wir finden ganz sicher eine Möglichkeit, uns vor der Atlantiküberquerung noch zu sehen!!! Also entspann dich jetzt erst mal und freu dich darüber, dass ihr offiziell gestartet seid. Bin jetzt schon stolz auf euch!

    Dicken Kuss und fühl dich gedrückt

    • Anne sagt:

      Na, das glaub ich dir glatt, dass es dir Spaß machen würde, mit uns zusammen von Nordspanien nach Portugal zu segeln. Fragt sich nur, wie wir Miri ca. 1 Woche so beschäftigen können, dass sie nicht über Bord geht. Gut, haben andere auch schon geschafft und wäre eine echte Alternative 🙂

  2. Jule sagt:

    Also wirklich, ich glaub ihr seid froh wenn ihr endlich auf dem Weg in die Karibik seid und keiner meher auf euch wartet! Ware schoen wenn wir uns auf ein bier im pub treffen koennen, und wenn nicht eben cocktail in der karibik! Dann muessen wir wenigstens nicht schon wieder heulen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.