29.9.15 – Abschied von La Gomera

Wofür so ein Reiseführer von 2000 noch alles gut ist 🙂

Jedenfalls war dort das Restaurant aufgeführt, in das wir von unseren Freunden auf ein Abschiedsessen alla „La Gomera“ eingeladen wurden. Knapp 5 Min. vom Hafen entfernt mit einem traumhaften Blick auf Teneriffa und den Teide –

sam_2089

Nun, die Ansicht ist ein bißchen diesig, aber dafür klebt mal keine Wolke davor 🙂

 

(für Uneingeweihte: höchster Berg der Kanaren sowie auf spanischem Staatsgebiet, wird auf Postkarten immer mit einer weißen Spitze dargestellt – gehörte vor Kurzem auch noch nicht zu meiner mageren Allgemeinbildung) .

Das Restaurant „El Charcon“  ist absolut empfehlenswert. Angefangen von den Vorspeisen wie z.B. frittierte Baby-Calamaris, die mit Ausrufen wie „boorr – lecker“ und „haben wir ja noch nie..“ usw. verspeist wurden (äh… nicht von mir natürlich! Allein schon das Wort „Baby“ und dann noch in Zusammenhang mit „Calamaris“ –  brrrr) . Trotzdem wir             n i c h t  vorbestellt hatten, zauberte die Küche  eine Paella, die die vollste Zustimmung fand.

sam_2076

Ich jedoch habe den bisher besten Thunfisch gegessen, leicht angegrillt, also innen noch roh, mit einer Zwiebel-Palmhonig-Soße  sowie einem furchtbar leckerem matschigem Reis. Wahrscheinlich bin ich jetzt versaut und werde jeden weiteren servierten Thunfisch kritisieren.

Wir danken unseren Freunden nochmals für die tolle Einladung und sowie auch für das Auffinden dieses Restaurants.

Der restliche Abend wurde an Bord mit vielen nötigen Verdauungsbrandy´s (oder war´s Rum ?) bis spät in der Nacht und tiefsinnigen „Wann-hört-ihr-eigentlich-auf-zu-arbeiten?-Gesprächen verbracht, so dass wir alle am nächsten Tag in den Seilen hingen. Gott sei Dank war nicht anspruchvolles „Segeln“ angesagt, sondern eine easy-Motor-Tour bei Windstärke Beaufort 1 (gibt es eigentlich auch eine „0“ – dann würden wir die jetzt nehmen).

Mit einer Fahrt vorbei an den „Los Gigantes“ von Teneriffa konnten wir uns  für das lecker Mahl revanchieren – andere müssen für so eine Bootsfahrt viel Geld bezahlen 😉

– jedoch hat es leider mit dem „Delphin-Watching“ nicht geklappt.

sam_2092

Jedenfalls sind wir zurück auf Teneriffa und liegen im Hafen von „Garachico“. Harald und Verena haben die Vorkabine jetzt getauscht gegen ein Ferienhauses inkl. Grill und Pool und beides werden auch wir die nächsten Tage mal genießen können.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.