Wie war das mit Pläne machen beim Segeln?

Geplant waren 2 Tage (48 Stunden) nach Dominica, um dort in Roseau die lange Einkaufliste für chinesische Läden abzubauen und mal wieder 1 Nacht durchschlafen.

Dann sollte es mittels einer Tagestour nach Martinique gehen, genauer gesagt nach Le Marin, um im dortigen Supermarkt Leaderprice günstig und gut vorzu proviantieren. Mittels eigenem Dinghisteg wäre der Abtransport div. Palletten Bier, 8-Liter-Trinkwasserkanister sowie Saft und Tonicwater kein Problem gewesen. Schließlich bekommen wir für 14 Tage Besuch an Bord, da wird schon das ein oder andere weggeschleckert.

Aber wiedermal haben wir unter Beweis gestellt, dass wir nun mal Segelanfänger sind. Wir sind einfach noch nicht in der Lage, vor Abfahrt anhand des aktuellen Wetter- und Windberichtes zu sehen, dass wir nicht in die Richtung segeln können, in die wir eigentlich wollen. Und so war bereits nach 1 Tag klar, aus dem Stopp vor Dominica nach 48 Std. wird nix. Welle und Strömung waren gegen uns und der einzig segelbare Kurs führte uns überall hin, nur nicht in Landnähe von irgendeiner Insel. Entweder war die Strömung so stark oder mit unserem Faltpropeller stimmt was nicht. Jedenfalls kamen wir die ersten 2 Tage selbst mit Motor nicht über 3 Knoten hinaus. Das sind ca. 4,5-5 Km/h und somit ist jedes Fahrrad schneller. Am 4. Tag morgens haben wir dann auch den Plan Martinique anzulaufen, beerdigt. . Dies hätte noch mal 50 Seemeilen nur mit Motor gegen Wind, Welle und Strömung bedeutet und so haben wir entschieden, gleich St. Vincent anzulaufen, da zumindest stimmte die Richtung in die wir segeln konnten.

Problem: Das Bier ist alle, auch Brot war nur für 2 Tage kalkuliert und wird gestreckt. Der Dieseltank ist schon ziemlich leer und das Trinkwasser aus Flaschen ist jetzt (15 Stunden vor Ankunft) auch alle und wir müssen aus den Wassertanks trinken.

Schiffsbegegnungen: 3
Angelerfolg: 0
Highlights: 2
1. Gestern fiel uns zur Sundownerzeit (ohne Alkohol und ohne Bier s.o.) ein, dass wir ja eine Musikanlage an Bord haben und so schallten kurze Zeit später englische Oldies über das Meer. Was in einem Stadthaus, vor Anker oder in einer Marina ein no-go ist, hier auf dem offenen Meer kann man Musik so laut hören wie sonst nirgendwo. Und so beschallten wir den Ozean gestern mit „Let it be“ und anderen wunderbaren Titeln, die ich heute blöderweise schon wieder vergessen habe.
2. heute Morgen nach langer Zeit spielte mal wieder ein Delfinschule mit uns. Bestimmt 20-25 Tiere haben uns lange Zeit begleitet. Ca. 15 davon schwammen vor dem Bug der 2wishes. Rauf, runter, rechts, links. Das Wasser ist hier so klar, dass man die Delfine auch deutlich unter Wasser sehen konnte, wenn man dann vorne am Bug steht…. Traumhaft! Das entschädigt nicht für alles, aber es hebt die Laune

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wie war das mit Pläne machen beim Segeln?

  1. Hasentochter sagt:

    Heute ist wieder ein guter Tag, denn er beginnt mit einem neuen Blogeintrag 😉

    Gott sei dank hattet ihr mögliche Angelerfolge nicht auch noch in eure Essensrationen eingeplant, sonst wäre es wohl richtig bitter geworden 😉 Da ich aber deine üblicherweise außerordentlich gut gefüllten Voratsschränke kenne, mache ich mir nicht so viele Sorgen, dass ihr innerhalb einer Woche verhungern könntet!

    Freue mich zudem für euch über die Begegnung mit den Delfinen. Kann mir gut vorstellen, dass das immer wieder ein Highlight sein wird, egal wie häufig man es erlebt.

    Bussi

  2. Jule sagt:

    Passt bloss auf, dass euch der Wind nicht wieder „nach Haus“ treibt, hier ist es naemlich kalt…. aber dafuer ist der Kuehlschrank nach meinem heutigen Grosseinkauf bei Aldi voll. Was will man mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.