Bye bye Bremen

Bevor wir uns gestern von unseren Freunden am Mini-Flughafen von St. Vincent verabschiedet haben, hatten wir noch eine wunderschöne Woche in Bequia verbracht. Harald und Verena in einem schönen Apartment mit großem Rundumbalkon und direktem Meerblick, wir mit viel Platz an Bord vor Anker in der Nachbarbucht und trotzdem haben wir viel Zeit zusammen verbracht.

Unter anderem hat Frank dann Harald noch in das nichttouristische karibische Feeling eingeführt. Mehr oder weniger zwangsweise, denn wir Frauen wollten mal in Ruhe „shoppen“ gehen und zwar ohne, dass die Männer gelangweilet mit den Füßen wippenend vor den jeweiligen kleinen Läden stehen. So entschieden wir (Frauen), dass die Männer in der Zeit ein Bierchen trinken gehen sollten. Nun sitzt mein Frank nicht gerne an Tischen um anständige Männergespräche zu führen und für einen Thekenbesuch war es noch zu früh, also zeigte er Harald den Platz, den es in jeder karibischen Stadt für Einheimische gibt, um abzuhängen . Hier in Bequia sogar mit einem herrlichen Meerblick. Natürlich ist dort auch immer ein Mini-Kiosk in der Nähe, damit die Getränkeversorgung gesichert ist. Die beleibte Kioskbesitzerin war trotz ihrer Fülle auch immer sehr beflissen, die kleine Rumflasche immer wieder aufzufüllen. Wahrscheinlich mit Selbstgebrandtem, denn als wir Frauen nach 1  1/2 Stunden dazu stießen, strahlend uns zwei glasige verschwommene glückliche Augenpaare an, die über den tollen Ausblick und das tolle Easy-Going-Leben schwadronierten. 😉

dscn0156

 

Wir konnten unsere Männer nur gefühlvoll nach Hause bugsieren. Verena im Taxi und ich verbot Frank, das Dinghi zu steuern und habe das man lieber selber übernommen. So hatten wir jedoch alle einen schönen Nachmittag bzw. 1 1/2 Stunden (!!!!!)

dscn0165

Die Hauptstraße von Bequia

 

 

dscn0153

Letzter Urlaubstag an Bord – einfach mal nur abhängen

 

 

 

 

 

Vielen Dank für die wunderbare Zeit, die wir zusammen verbringen durften und für die Unterstützung, die ihr Zuhause für uns leistet. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in….? oder beim nächsten Heimaturlaub.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Bye bye Bremen

  1. Die Bremer sagt:

    Traumurlaub – Grenadinen !!!!!!!
    wir danken unseren Freunden, das wir sooooo eine schöne Zeit mit ihnen verbringen durften.
    Wer hat schon Freunde die um die Weltsegel ( wir ja ) und die wir auch noch Besuchen dürfen, es war für uns eine traumhafte Zeit ohne Massentourismus, den wir alle vier nicht so mögen.
    Mal sehen wo wir uns wieder sehen ??????
    Danke noch mal für alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.