Wir trennen uns (mal wieder)

All die Pläne, die wir noch vor 1 Woche hatten, sind bis auf weiteres verschoben.

Und so werde ich Frank die nächsten Wochen zwar noch nicht zum Einhand-Segler, dafür aber schon mal zum Einhand-Ankerer machen. Der Ankergrund hier in der Marigotbay ist so gut und der Anker ist so tief eingebuddelt, dass er es riskieren will, alleine zurück vor Anker zu bleiben für ein paar Wochen, anstatt die Zeit in einer teuren Marina zu verbringen.

Mein Flug zurück in die Heimat geht heute Abend, aus traurigen privaten Gründen, die Freunden und Verwandten bekannt sein dürften. Und so wird dieser Blog die nächsten Wochen schweigen, es sei denn, ich kann den Skipper überreden, zwischendurch etwas über sein Einhandankerleben oder den kommenden Carneval hier zu posten. Viel Hoffnung habe ich aber nicht 😉

Wenn ich also im März zurück bin, wird unsere Reise hoffentlich unbeschwert und spannend weiter gehen…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.