Guadeloupe – Pigeon Island

Schon bei den Anfahrt müssen wir an die SY Tanamera denken 😉 , die hatte nämlich im letzten Jahr diese Bucht bereits nach 1 Nacht ganz früh morgens (noch vor unserem Aufstehen) fluchtartig wieder verlassen – wegen SCHWELL. Und so sehen wir schon von weitem, dass die Masten der dort ankernden Schiffe heftig  von links nach rechts schwenken. Nun, da müssen wir jetzt durch und kurze Zeit später schwanken auch wir von links nach rechts und wieder zurück. Wir sind hart im Nehmen und können trotzdem wunderbar schlafen, nur Flaschen, Töpfe, Gläser etc. können nicht mehr unbeaufsichtigt stehen gelassen werden 🙂 . Am nächsten Tag dreht der Wind, wir liegen und schwanken anders. Nämlich Bug rauf, Heck runter, Heck rauf, Bug runter. Am 3.Tag hat sich der Schwell verflüchtigt und wie liegen ruhig wie im Ententeich. Unsere Tage vergehen mit so langweiligen aber anstrengenden Sachen wie rumgammeln, schnorcheln (gibt viele Schildkröten hier), einkaufen (in 20. Minuten Fußweg ist ein Carrefour-Supermarkt und ein Leader Price (quasi ein Lidl) erreichbar) und dem ein oder anderen Bierchen an der Strandbar. Nur mit dem Wifi happert es hier arg, aber da ihr dass jetzt hier lesen konntet…  nun, wir haben endlich eine Wifi-Bar gefunden 🙂 , aber verpaßt habt ihr ja nix, wie hier zu lesen ist, oder? 🙂 🙂 🙂

Wir wünschen euch jedenfalls schöne erholsame und arbeitsfreie Ostertage

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.