Pigeon Island – Ostersonntag-Schnorcheln

Die kleine Insel Pigeon Island liegt gegenüber unserer Ankerbucht.

DSC01096

Hier werden täglich ganz viele Schnorchler  und Taucher von den kommerziellen Anbietern ins Meer gekippt, was uns vermuten läßt, dass es dort tatsächlich Fisch zu sehen gibt unter Wasser 🙂 . Und da wir eh Ostern soweit nix vorhaben, machen wir uns mit Flossen und Brille mittels Dinghi auf, um die Unterwasserwelt zu erforschen. Vor der Insel liegen mehrere Mooringbojen, an denen nicht nur die Kommerziellen  festmachen dürfen (Ankern z.B. strengstens verboten).  Und tatsächlich hat sich der Ausflug gelohnt.  Fischschwärme, viele Papageienfische sowie haufenweise Taucher können wir von oben beobachten.

DSC01098Als wir zu unsere Dinghi zurück schnorcheln, hat an dieser Mooring ein weiteres Boot festgemacht. Ein Boot, das Taucher transportiert. Es liegt somit direkt neben unserem Dinghi und der Guide hat Mitleid mit mir. So darf ich über sein Tauchboot, dass man ja praktischerweise mittels Leiter erklimmen kann, in unser Dinghi steigen und muss mich nicht qualvoll und zur Belustigung anderer in unser Dinghi zurück hieven 🙂

Den Ostersonntag-Nachmittag verbringen wir statt wie früher beim Familienkaffeetrinken dann bei Rumpunsch und Bierchen in der Strandbar. Auf jeden Fall bei wärmeren Temperaturen als bei euch zu Haus 🙂

DSC01099Und dann noch ein schönes Abschiedsbild

DSC01094

Toll, oder?

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.