Auf´s Wasser gucken

Ist unsere (fast) tägliche Lieblingsbeschäftigung 🙂 🙂 🙂

Anfang letzten Jahres habe ich mich dabei erwischt, dass ich anfing, über das ganze Wasser um mich herum zu stöhnen. Immer das Gleiche! Mal maritimes Blau, mal türkises Blau, blau, blau, blau…. wie langweilig!!!  STOP! Ich habe mich nicht nur dabei erwischt, sondern auch gleich heftig mit mir selber geschimpft. Furchtbar, diese Übersättigung.

Jetzt, nach fast einem halben Jahr Deutschlandaufenthalt und einem Landliegeplatz ohne Meerblick gibt es für uns nichts schöneres, als „auf´s Wasser gucken“. Meist begeben wir uns dazu am Spätnachmittag zur Nachbarwerft, die einen großen Anleger für Wassertaxis und Motorboote hat, die ihre Gäste hier ein- und aussteigen lassen. Hat den Vorteil, dass man, während man auf´s Wasser guckt, auch noch interessante Anlegemanöver etc. beobachten kann. Auf diesem Anleger gibt es nämlich nicht nur 2 überdachte Public-Bänke, sondern angrenzend auch noch eine kleinen Supermarkt mit gekühltem Bier 🙂 🙂 Und nach einem harten heißen 6-Stunden-Arbeitstag tut das bitter nötig 😉

Zu spät darf man auch nicht kommen, denn wir sind wahrlich nicht die einzigen Segler, die hier auf preiswerte Art ihren Flüssigkeitshaushalt auffüllen und äh… bestimmt eigentlich auch nur auf´s Wasser gucken wollen 😉

Übrigens, es ist gleich 16.00 Uhr – gehe jetzt duschen und dann *freudig guck*

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.