Und wieder ein Tag rum

Die im Homecenter gekaufte Kühlbox kühlt…. das ist aber auch alles. Damit eine Dose Bier richtig kalt ist, muss sie schon so 2 Tage darin verbleiben. So viel Zeit haben wir nicht 😉 und daher haben wir uns auch noch eine Styroporbox gekauft. Auf das das Boot voll wird :mrgreen:   Mit diesen Boxen laufen die Händler die Straßen auf und ab und verkaufen gekühlte Getränke daraus. Wenn Frank morgens jetzt Baquette kaufen geht, bringt er 2 kg Eis mit und 2 Stunden später hat man Getränke im Tiefkühlbereich. Herrlich!

Die Tendenz, Weihnachten und Sylvester noch hier in der Nähe von Supermärkten mit riesigen Eisverkaufstruhen zu verbringen statt in einer einsamen Bucht vor Jamaika wird immer größer.

Zumindest bis gestern Abend, denn seit heute Nachmittag haben wir:

1 Kühlbox auf 12-Volt-Basis

1 Styroporbox mit Eis

und

einen funktionierenden Kühlschrank

Was ist passiert?

Frank ist auf dem Weg zum Baquette und zum Eis, ich bereite das lecker immer sich wiederholende wurstlose Frühstück vor. Und natürlich checke ich dabei meine Mails und Whatsapp-Nachrichten. Ups… eine Mail von der Bootswerft. Ob wir um 10.00 Uhr da wären, da würde jemand kommen, um sich den Kühlschrank anzuschauen. Ein Blick auf die Uhr – es ist 10.00 Uhr. Don´t worry, wir sind in Kolumbien. Ganz sicher kommt hier niemand um 10, wir können also noch in Ruhe frühstücken 🙂  (Die Werft hatten wir übrigens bezüglich eines kompetenen Monteurs am Samstag angesprochen – heute ist Donnerstag – wer hätte da noch mit gerechnet? 🙄  )

Um 11.00 Uhr kommt jemand von der Werft, um zu schauen, ob wir denn da sind – si, si!!! Um 11.50 Uhr kommt Manuel, der für kolumbianische Verhältnisse ungewöhnlich tatsächlich sogar einen Schraubenzieher, eine Zange und ein Messgerät dabei hat. Wow! Und mit Manuel haben wir wahrscheinlich mal wieder einen Joker erwischt. Mit 2 Staatsbürgerschaften, nämlich von Venezuela und Spanien, hat er mehrere Jahre in La Coruna bei Bosch als Klima- und Kältetechniker gearbeitet. Seit einem halben Jahr ist er nun hier in Kolumbien und darf auch hier arbeiten, weil er mit einer Kolumbianerin verheiratet ist. Unglaubliche Geschichten gibts! Wir haben also einen echten Kältetechniker, der sogar fast gut Englisch spricht, an Bord. Ob wir seiner Fehlerdiagnose trauen können…. wir wissen es noch nicht. Aber angeblich sollen wir keine Undichtkeit haben in unserer Verdampferplatte, die Ursache hätte wo anders gelegen, er hat die Kühlflüssigkeit wieder aufgefüllt und der Kühlschrank läuft. Bleibt abzuwarten, wie lange! Noch mehr verwundert es uns, dass er jetzt auch viel viel viel weniger Strom verbraucht. Darf alles so bleiben 😀 Das freut den Skipper zwar, trotzdem schaut er ständig mißtrauisch und kopfschüttelnd auf unseren Batterieanzeiger.

Die ganze Reparatur hat inklusive Lunch und der Suche nach einem Verlängerungskabel für 110 V über 3 Stunden gedauert. Daher ist der Tag mal wieder fast vorbei. Wir schaffen es gerade noch zum Einkaufen, zum Grande (Bier) und zum Inder. Die Küche bleibt heute kalt, wir wollen den Kühlschrank nicht stören 😉 . Jedenfalls ist so ein Tag manchmal schneller vorbei als… wie haben wir es bloß früher geschafft, dabei noch 8 Stunden arbeiten zu gehen? 😳

Und da wir uns jetzt von den Eiswürfeltruhen entfernen können und sich eventuell ein Wetterfenster öffnet nächsten Dienstag – vielleicht schaffen wir es doch noch vor Weihnachten nach Jamaika 😎

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Und wieder ein Tag rum

  1. Hasentochter sagt:

    Oh man, ihr macht es aber auch spannend! Hoffe, ihr hattet die Anzahlung für das Ersatzteil in Jamaika noch nicht bezahlt?

  2. Christian Wiese sagt:

    Und wieder mal ein Lauf. Sehr gut! Höhen und Tiefen, die das Leben schreibt. Ich persönlich würde es bei der Ersatzteilbeschaffung belassen! Ist vielleicht nur eine Frage der Zeit, bis ihr es doch braucht und dann sind die Möglichkeiten der Ersatzbeschaffung vielleicht nicht mehr so gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.