Providencia mit dem Roller

Roller kann man für eine kleine Mark leihen entweder für 2 Stunden, für 8 oder für 24. Da wir nachts nicht Roller fahren, entscheiden wir uns für eine Leihzeit von 8 Stunden. Ohne Pause zu machen, hat man damit die Insel in 1 1/2 Stunden umrundet. Ups! Was machen mit den restlichen 6,5 Stunden? 😉 Nun, wir klappern die Strände ab, Freshwater hat nur einen kleinen recht unschönen Strand, dafür ist die Southwest Bay um so schöner. Es gibt eine Reihe von Fisch-Restaurants und eine wirklich süße kleine Cocktailbar, die in der Tat tatsächlich nur Cocktails serviert. Allein für meine Caipirinha mit Passionfruit würde ich wieder eine Roller leihen 🙂 Hier zu ankern würde mehr Spaß machen, es ist tief genug und das Wasser ist sogar noch ruhiger als in der Catalina Bay (und wo es keinen Strand gibt), aber… leider nicht erlaubt, wie wir ein paar Tage später von Herrn Busch erfahren 👿 – somit wird sich unser Aufenthalt hier auf Providencia stark verkürzen – Schade!

Weiter gehts zur Südküste Providencia – zur Manchineel Bay. Hier ist das Meer schon unruhiger, die Bucht ungeschützter, aber dafür gibt es hier die berühmte (was so viel heißt wie „kommt in jedem Reiseführer vor“) Roland`s Bar und die ist wirklich traumhaft gelegen. Palmen, die ordentlich 😉 schief überm Wasser liegen, Sitzmöglichkeiten aus Holz, ein paar Liegen und leckere Cocktails. Letztere bleiben dem Skipper verwehrt, einer muss ja diesen Roller wieder zurück fahren.

Ja, Providencia ist schön, aber…

Es gibt noch einen Berg zu besteigen und ein weiterer Strandausflug ist auch geplant (natürlich alles mit Roller), um das triste Ankerleben 😉 mit mehr Abwechslung zu gestalten 😳

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.