Crawl Cay

Crawl Cay ist eine winzige Mangroveninsel und unser nächster Ankerstop!

Aber warum gerade dort?

1. Meine Wenigkeit muss mal wieder was anderes sehen

2. Die Nerven des Skippers müssen mal wieder strapaziert werden wegen des Weges dort hin 😉

3. Es liegt auf dem Weg zum nächsten Stop, den Zapatilla Cays

4. Auf dieser Insel soll das Restaurant der Mutter unserer Port-Authority-Azubi sein

Und Letzterer wollen wir damit einen Besuch abstatten, hatten wir schließlich versprochen. Nach ihrer Aussage ist sie nämlich am Wochenende immer dort und hilft ihrer Mutter im Restaurant. Dies lies mich vermuten, dass dort am WE der Bär tobt und wir ein nettes Dinner in einem netten Restaurant genießen könnten. Die Enttäuschung ist groß, denn nachdem der Skipper mal wieder schweißgebadet sämtliche Untiefen umschifft hatte, stellten wir fest, dass nicht leckere Speisen auf den Tischen stehen sondern Stühle. Kein Bier, kein Cocktail, kein lecker Essen – ich frag mich sowieso, wo hier die zahlreichen Gäste herkommen sollen und vermute mal, dass das Lokal zur Lunchzeit von Tagestouranbietern angefahren wird. Wir umrunden die Insel mit dem Dinghi, das ist in 10 Minuten abgehackt.

Punkt 1 ist trotzdem erledigt, ich seh mal was anders 🙂 , Punkt 2 auch: der Skipper vertraut dem Bauhaus immer mehr (wenn auch nur unwillig 😥 ) und Punkt 3 kommt morgen dran

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.