Stürmische (Abschieds-)Zeiten

Es bläst bzw. stürmt ! Mal mehr, mal noch mehr, mal heftig – aber immer stetig seit über einer Woche! Die 2wishes reißt an ihren verstärkten Leinen und ruckelt uns durch.

Die San Blas Inseln sind geschlossen – quasi! Der kommerzielle Schiffsverkehr, heißt Wassertaxis vom Festland oder zwischen den Inseln, ist eingestellt. Charterboote fahren nicht mehr hin und ich denke, Versorgungsschiffe gibt es zur Zeit auch nicht. Ist es hier in der geschützen Bucht relativ ruhig noch, so haben die San Blas Inseln zur Zeit eine Wellenhöhe von 4-5 m. Viele eng bewohnte Inseln sind komplett überspült, Häuser stehen im Wasser oder sind ganz zerstört. Die Inseln sind alle flach und dadurch ungeschützt. Schwimmen und schnorcheln ist nicht, somit werden Urlaubspläne zerstört und wir müssen eher Abschied nehmen als erwartet. Die Fradolin II hat seit Sonntag Besuch an Bord für 4 Wochen, aber der geplante 1-wöchige Aufenthalt in den San Blas Inseln fällt flach. Kurzentschlossen hat man den Panamakanal vorgezogen, die Pazifikseite soll ruhiger sein. Bye, bye also und wer weiß… wir haben uns ja schließlich schon mehrmals getroffen in verschiedenen Ländern 🙂

Auch die Limelight hat uns gestern (erstmal) verlassen. In der Shelter Bay Marina soll das Boot für die im Februar geplante Kanaldurchfahrt vermessen werden und der Besuch der Kinder an Bord genommen werden. Dann soll es eigentlich zu den San Blas gehen. Wir drücken die Daumen, dass das Wetter sich beruhigt und nicht auch hier Urlaubsträume zerstört werden.

Das einzig Positive ist, dass uns die Wetterbedingungen gerade so gar nicht stören. Wir hängen hier eh fest noch für ein paar Wochen, was soll´s also 👿

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.