Von Flores direkt nach Lanquin

Dass das überhaupt möglich ist, dass hatte mir mein Lonley Planet vorab nicht verraten.  Und das auch noch ganz bequem mittels Shuttle-Bussen.

Wenn man nämlich mit den Publicbussen fährt, muss man 2 x umsteigen. Somit ist die Strecke an einem Tag kaum zu schaffen und liegt mit 113 Kracher auch noch höher, als wenn man einen Shuttle-Service für 100 Kracher (12 €) nimmt, der direkt Lanquin in 8 Stunden anfährt. Diese Kleinbusse sind dabei auch noch bequem, das Gepäck kommt in eine Plastikplane eingewickelt aufs Dach.

So haben wir unser Hotel in Coban storniert, welches nur für 1 Nacht als Zwischenstop gebucht war. Zumal, ich erwähnte es schon, in Coban sind es zur Zeit gerade mal 14° und es regnet. Keine guten Aussichten für Sommeridioten 🙄

8 Stunden im Bus ist natürlich kein pures Vergnügen, aber es war einer der schönsten und interessantes Fahrten, die wir bisher mit einem Bus zurück gelegt haben, vorbei an der wunderschönen unglaublichen Landschaft Guatemalas.  Freilaufende Schweine, Rinderherden auf der Straße, von echten Gauchos getrieben zu Pferd und zu Fuß. Wir fahren mitten durch einen Markt, die Frauen und Mädchen sind tradionell mit bunten langen Röcken bekleidet. Rechts und links der Straße einfache Holzhütten, hier gibt es keinen Tourismus, hier ist das echte Guatemala.

Die Strecke von Coban nach Lanquin ist noch mal abenteuerlich. Die einspurige Schotterstraße mit tiefen Schlaglöchern macht ein schnelles Vorankommen unmöglich und so braucht man von Coban aus für die ca. 60 km noch mal glatte 2 Stunden.

Unser Hostel El Retio holt uns netterweise am Mini-Busbahnhof unaufgefordert ab! Netter Service. Das Hostel liegt in einem großen weitläufigem Garten an einem Fluß, es gibt nur ein weiteres Paar in unserem Alter, der Rest scheint Marke „frische Schulabgänger“ zu sein 😉 , aber man fühlt sich sauwohl. Abends gibt es abwechslungsreiche leckere Buffets und div. Cocktails in der Happy Hour. Und das Wetter stimmt ab morgen auch. Für 4 Tage ist fette Sonne und blauer Himmel bei 28 Grad angesagt. So lieb ich das 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.