19.05.2014 – Große Erleichterung – Der Geräteträger sitzt bzw. paßt

Endlich war es soweit – wir kommen einen Schritt weiter.

Nach dem 1. Frühstück an Deck 2014 *strahl* holten wir den hart erkämpften noch ein Einzelteilen zerlegten Geräteträger aus der Schiffshalle, wo wir ihn vor 2 Wochen zwischengelagert hatten

g1

Erste Anprobe

Erste Anprobe

Und oh Wunder, bis auf ein paar Milimeter paßten beide Seitenteile auf die dafür vorgesehenen früheren Heckbefestigungen, auf die wir für diesen Zweck ja extra Gewinde haben schneiden lassen.

Und was nicht paßt wird eben passend gemacht! Schließlich hatten wir ja genau dafür unseren Freund und Profischiffsbauer Harald eingeladen, der das ein oder andere Loch größer gefräst hat.

g3

Na, wenn das nicht profimäßig aussieht…

g4

 

 

 

g5

Auch ein Profi-Ausfräser darf mal pausieren 🙂

 

 

 

 

Auch mußten noch ein paar Löcher für die künftigen Kabel in das edle Teil gefräst werden g7

und dann kam das Schlimmste (für Frank) :  Ein anderes Loch mußte her – ein Loch ins Schiff durchs Teak und durchs GFK. Löcher in sein Boot bohren, dass ist für Frank der blanke Horror. Aber irgendwie müssen die Kabel für Windgenerator, Solarpanelen und div. Antennen ja aus der Backkiste raus und in den Geräteträger rein. Nach einem ersten zaghaften Versuch von Frank (mit Schweißperlen auf der Stirn) hat sich unser Profischiffsbauer aber doch erbarmt und die Bohrmaschine selber angesetzt. Aber nicht ohne vorherige ernste Androhungen, niemals wieder eine Einladung aufs Schiff zu bekommen (weder nach Holland noch weit weit weg), wenn der Bohrer durch die Außenwand geht.

Der Holländer würde sagen: bedangt – wir auch! Also Harald: bedangt

g6 (2)

Das isser in seiner ganzen Pracht

glücklicher skipper

Glücklicher Skipper

Und natürlich wurde die geglückte Montage Abends dann ausgiebig und langin der „Alten Schleuse“ gefeiert

Feier alte Schleuse

Der Sonntag stand unter dem Motto „Ausruhen und Urlaubstag nehmen“ und so genossen wir wieder ein Frühstück an Deck (Man haben wir ein Schwein mit dem Wetter gehabt an diesem Wochenende), div. Gläschen Mum, Sonnenbrand auf Gesicht und Armen, einen kleinen Ausflug zum „Ersten Anleger“ und einen Grillabend mit dem neuen Coppgrill.

ersteanleger

Camparie mit und ohne O an der Gaststätte „Erster Anleger“ mit wunderschöner Aussicht

Äh... vielleicht hätten wir doch einen größeren Grill kaufen sollen ?

Äh… vielleicht hätten wir doch einen größeren Grill kaufen sollen ?

Heute morgen dann kam der für zwischen 8 und 9 Uhr bestellte Schweißer Robert (nach unseren Erfahrungen mit dem neuen Großfall haben wir der Zuverlässigkeit holländischer Handwerker nicht mehr sooo sehr vertraut) pünktlich gegen 8.30 Uhr mit einem mobilen Schweißgerät und hat letzte Schweißarbeiten getätigt, die eben erst hier vor Ort nach genauem Anpassen erledigt werden konnten. Zu meinem Schreck ist er dazu bedenkenlos (?) auf den Träger geklettert und was sach ich:  Er hat gehalten! 🙂

Den restlichen heutigen Tag werden mit Ausruhen sowie Nerven beruhigen verbringen – oder vielleicht doch noch das ein oder andere Kabel einziehen? Der Skipper entscheidet 🙂

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 19.05.2014 – Große Erleichterung – Der Geräteträger sitzt bzw. paßt

  1. Renate sagt:

    Mann ihr könnt es aber spannend machen
    man fiebert ja mit….und nun …es passt …..frank strahlt über das ganze gesicht,trotz Loch bohren in das heilige Schiff….
    liebe Grüße an die Bremer ..freu mich für euch…
    Gruß aus dem sehr sonnigen Köln Renate

  2. balimara sagt:

    Glückwunsch! Das sieht schon mal sehr gut aus! Die arneit hat sich gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.