Und wir durften wieder rein…

Im Nachhinein hatten wir echt Glück. In Guatemala war von Coronakrise nicht viel zu spüren, jedoch am Flughafen traf man bereits eine Menge Leute mit Mundschutz. Bei der Passkontrolle in Panama dann hatten auch alle Beamten einen Mundschutz sowie Handschuhe. Ein Blick in unseren mit zahlreichen Stempel gefüllten Pass lies den mundgeschützen Beamten fragen, ob wir denn in China oder Italien gewesen wären. Nun, in den letzten 5 Jahren nicht! Wir dürfen einreisen 🙂 – haben wir das an dem Tag noch belächelt, so lachen wir ein paar Tage später nicht mehr. 4-5 Tage später machte Panama seine Grenzen dicht. Egal, ob du einen bereits gebuchten Rückflug nach DE von Panama City aus nachweisen konntest oder ein Schiff in einer Marina liegen hast. Nichts geht mehr, nur noch Residenzen dürfen einreisen.

Wir feiern des Skippers Geburtstag in Panama City noch mit seinem geliebten Ale und einem netten Abendessen, aber am nächsten Tag wache ich krank mit heftiger Schnupfnase auf. Wir schaffen es noch, einige uns vorgenommene Sachen zu erledigen, dann macht auch der Skipper schlapp. So läuft der Abend anders als geplant und wir verbringen ihn im Hotelzimmer. 14 Tage haben wir den kühleren Temperaturen in Guatemala getrotzt, jetzt machen unsere Körper schlapp.  Wie gut, dass ich bei der gestrigen Einreise noch keine so fette Schnupfnase hatte, wer weiß…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.