Im Reparaturmodus

Was soll’s .. schließlich war schon lange nix mehr kaputt… Hahaha!

Jedenfalls entschied unsere elektr. Ankerwinsch bereits beim Anker heben vor Portobelo, den Dienst einfach einzustellen. 20 m Kette wurden noch hoch gezogen, dann hätte sie keine Lust mehr mitzumachen und Franks Muskeln kamen zum Einsatz.  Eine kurze Überlegung zurück nach Puerto Linton zwecks Reparatur zu gehen würde schnell verworfen. Das ankern vor Escudo de Veraguas in weissem Sand sollte auch so gehen und vor Bocas… nun, 2-3 Ankerversuche würde die Muskelkraft des Skippers an seine Grenzen bringen, aber auch da hatten wir ja Glück, der Anker hielt gleich beim ersten Mal 😃.

Nach unsere Einkaufsorgie startet dann die Reparatur. Vor nicht mal einem halben Jahr hatten wir hier vor Bocas  ja das gleiche Problem, damals wurden die Kohlen in dem Winschenmotor erneuert. Und jetzt nachdem wir fast nur in der Marina gelegen haben statt zu ankern, jetzt ist das Teil schon wieder kaputt? Wir sind nicht amused 😠 und so checkt Frank auch erstmal die Elektronik, hervor er anfängt, den Motor auszubauen. Das dauert schon Mal einen ganzen Tag, immer begleitet von dem ständigen Gemurmel „ich versteh das nicht.. “  Gegen Ende des Tages jedoch hält mir der Skipper glücklich guckend ein Stück völlig durch geschmorrtes Kabel hin, welches sich in der Tiefe der Bagskiste versteckt hätte. Wir überbrücken mit einem Provisorium und die Ankerwinsch funktioniert.  MEIN HELD 😀

Die Erneuerung dieses ca. 60cm langen Kabelstücks kostet jedoch 3 weitere Tage Arbeit. Unglaublich oder? Die Arbeitsbedingungen sind erschwert, so eine Bagskiste ist nun Mal nicht groß, und egal wie  der 1,80 große und ?Kilo schwere Skipper sich auch windet, er passt einfach nicht rein. Bzw. hätte ich auch Angst, ihn anschließend nicht  wieder raus zu bekommen 🙄

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.