20.05.2014 Handwerker-, Urlaubs- und Anprobetag

Was man alles so geschafft bekommt, wenn man nicht arbeiten muss – klasse!

Nach einem schönen langen Ausschlafen sowie einem weiteren Decksfrühstück haben wir heute Teile unsere Reling beim Rigger abgegeben. Da wir ja nicht nur einen Geräteträger haben, sondern an diesem Träger auch neue Heckkörbe integriert sind, waren eine Relingteile nun zu lang und müssen gekürzt werden. Beim RB Service Lemmer sind wir sehr ausführlich und kompetent beraten worden und man hat sich auch viel Zeit genommen, gemeinsam mit uns zu messen und die genauen Maße festzulegen.

Danach haben wir Maritim Sails gesucht, um einen Termin zur Angebotsbesprechung für unsere neue Sprayhood sowie eine Bimini auszumachen. Dummerweise waren die nur nicht mehr da, wo sie noch im letzten Jahr ansässig waren und ohne mobiles Internet irrt man dann manchmal ohne Erfolg durch Industriegebiete. Aber in Industriegebieten gibt es viele Büros mit stationärem Internet und so war man so freundlich, uns die neue Adresse raus zu suchen. So haben wir dann auch erfahren, das diese Firma zwischen zeitlich mit deVries fusioniert hat. Diese waren dann heute Nachmittag auch sofort bei uns an Bord und haben mit uns unsere Wünsche und die Möglichkeit, eine Bimini für ein Mittelcockpit zu erstellen, abgesprochen. Verdammt, das wird teuer werden!

Schnell noch bei unserem Yachtservice Zuiderbaan die bestellten  4  20er-V4A-Muttern abgeholt und bei der Gelegenheit von unserem Schweißer Robert noch einen anderen Firmentipp zur Erstellung von Sprayhoods und Biminis bekommen. Da diese Firma gleich schräg gegenüber lag, haben wir dort auch sofort vorgesprochen und einen Termin für morgen vereinbart.

Zurück an Bord dann die erste Anprobe für den Antennenhalter

S o  l  a n g  ....?

S o l a n g ….?

oder doch besser sol lang?

oder doch besser sol lang?

Auch der Platz für den  Ständer des Windgenerators wird festgelegt

Auch der Platz für den Ständer des Windgenerators wird festgelegt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oje, soeben kommt Frank mit seiner ersten selbstgefertigten Tüte nach oben (an Deck) – ich lach mich schlapp und fürchte, da besteht noch ganz viel Übungsbedarf.

SAM_0211

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.