Flying home 😀

Was denn? Jetzt doch?

In den letzten Tagen haben sich die Ereignisse ueberschlagen…

Ich bin kein richtiger Facebook-Fan, aber um Informationen zu bekommen, ist diese Plattform fuer Segler inzwischen unglaublich wichtig und so erscheint Anfang Juli dort ein Post von KLM, dass diese im Juli jeden Dienstag nach Amsterdam fliegen. Nicht ganz preiswert, aber machbar. Bisherige humanitäre Flüge wurden bis dato fuer 1500 bis 2500 Euro ONE-WAY angeboten 😫. Die deutschsprachige Community ist in heller Aufregung, aber hier am Ende von Panama reicht es nicht, einfach nur mal eben einen Flug zu buchen. Man muss nämlich erstmal hinkommen zum Flughafen in Panama City. Das kann man machen mit dem Nachtbus z.B. wie wir es letztes Jahr gemacht haben oder mit einem 50-Minuten-Inlangsflug von Air Panama. Das alles gibt es aber jetzt zu Coronazeiten nicht. Inzwischen gibt es aber einen privaten Autoshuttle, aber wenn man Pech hat und diesen nur zu 2 nutzt, ist man mit 500 Dollar dabei. Ausgangssperre ab 19.00 Uhr, so muss man also einen Tag vorher nach Panama City , aber die Hotels sind ja auch zu. Und ein „Salvoconducto“ (Was ist das eigentlich und woher bekommt man das?) braucht man auch, um sich ueberhaupt hier in Panama bewegen zu dürfen mit dem Auto. Probleme über Probleme also, mit dem Hauptproblem: Mein Skipper will nicht nach Deutschland, obwohl Corona inzwischen auch hier im Inselgebiet Bocas angekommen ist. Also wird der kleine Hoffnungsfunke quasi unmittelbar begraben 😕

Zwei Tage später kommt Fritz von dem österreichischem Kat Tifricat mit dem Dinghi vorbei und erzählt freudestrahlend, sie hätten „gebucht“ und stürzt mich in ein depressives Loch 😭 Wir diskutieren das Thema ausgiebig, teilweise unter Tränen und die Vernunft siegt. Besser abwarten, vielleicht ändert sich die Situation und es gibt im August oder September eine bessere Möglichkeit.

Unsere Ränke-Schmiede in der Marina-Cantina mit all den Panamaflüchtigen

Bei unseren div. Treffen in der Marina Cantina lauschen wir gespannt Fritz und Gittys Ausfuehrungen bezüglich der Reiseplanung. Fritz hat die Sache voll im Griff und organisiert quasi fuer uns v o r !!!! 🤔 Der Skipper weicht auf. Wenn nicht jetzt, dann könnte es wettermäßig zu spät werden. Im Herbst will er erst recht nicht nach Deutschland, also… Zögerlich signalisiert er seine Zustimmung und zack…. ehe er sich versieht, folge ich Fritz Reiseplan und er muss nach Deutschland 😀😀😀Vielen Dank, lieber Fritz, fuer deine Vorarbeit. Das hat es fuer uns super einfach gemacht.

Am 27.7. geht es morgens mit einem bereits (von Fritz natürlich😚) organisiertem Wassertaxi nach Almirante. Dort wartet ein Autoshuttle auf uns, der uns bis ca. 17.30 nach Panama City bringt und da wir inzwischen über 5 Personen sind (Christian, ein Einhand-Marina-Lieger, hat sich nämlich auch schnell an Fritz Vorarbeit gehängt😁) , auch nur noch 100 Dollar pro Person kostet. Genau fuer diese Fahrt brauchen wir dieses Salvoconducto, indem alles über den Fahrer, das Auto (Farbe, Kennzeichen, Größe, Typ etc.), das Warum und Wieso sowie unsere Paßnummer steht. Von einem Ort zum anderen fahren ist hier in Panama ohne triftigen Grund nämlich strengstens verboten und an Straßensperren wird kontrolliert. Ausgestellt wird das von der deutschen Botschaft in Panama und das innerhalb eines einzigen Tages. Ein super schneller Service!

Eine Nacht noch im super netten Flughafenhotel gebucht (Wow, man gönnt sich ja sonst nix 🙄) und am 28.7. geht der KLM-Flieger über Amsterdam nach Duesseldorf. Ich kann es noch gar nicht so richtig fassen und habe mich quasi selber (und den Skipper) überrumpelt. Nächste Woche parken wir die 2wishes in der Bocas Marina und wir hoffen, dass unser Rückflug Mitte September nicht verschoben werden muss. 6 Wochen Urlaub in Deutschland, 6 Wochen Tochter, Enkelin, Freunde und Verwandte sehen, sich bewegen zu können, den ein oder anderen Biergarten aufsuchen, neue Bikinis und T-Shirts kaufen zu können… Nach 4 Monaten kompletten Lockdown … Ich freu mich so 😢 (selbst der Skipper hat sich angefreundet und fängt schon an zu b e s t e l l e n 😁)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Flying home 😀

  1. Christian Wiese sagt:

    Frau Wunsch, das sind ja mal unfassbar coole Neuigkeiten. Freue mich sehr auf ein Wiedersehen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.