G l ü c k g e h a b t – wir durften zurück

Bereits Ende September kam die erlösende Nachricht: Panama öffnet seine Grenzen und den internationalen Flughafen ab dem 12. Oktober 2020. Felsbrocken fallen von unser Seele, in Deutschland wird es nämlich langsam kalt und ungemütlich, nix mehr also mit Biergärten und die Infektionszahlen steigen. Wir geben Panama noch ein wenig Zeit, alles für internationale Gäste herzurichten, wie z.B. Hotels zu eröffnen und touristische innerpanamesisches Reisen zu ermöglichen und buchen unseren Rückflug für Samstag, den 17.10.2020. Wer ohne negativen Coronatest einreist, hat die Möglichkeit, für 50 Dollar am Flughafen Tocumen in Panama City einen Schnelltest zu machen. Wir erledigen das jedoch noch in Deutschland und werden auch promt bereits beim Einchecken von KLM auf einen negativen Test hin überprüft.

Am Gate in Amsterdam treffen wir auf Fritz und Gitty aus Österreich. Zur Erinnerung, mit der Crew der SY Tifricat haben wir zusammen Ende Juli Panama verlassen, ohne genau zu wissen, wann wir zurück dürfen. Es hätte wirklich schief gehen können, viele Grenzen sind weiterhin geschlossen. Thailand zum Beispiel öffnet frühstens Ende Dezember und so muss man wirklich sagen: W i r h a t t e n G l ü c k !

Gegen 17.00 Uhr landen wir in Panama City und bereits um 17.30 sitzen wir alle im Taxi zum Hotel. Noch n i e haben wir Immigration und Zoll soooo schnell hinter uns gelassen. Nirgends Schlangen (äh… nur am Corona-Schnell-Test-Center) , der Zoll hatte so wenig zu tun, dass er tatsächlich (und das ist ungewöhnlich) beim Durchleuchten des Gepäcks auf dessen Inhalt geschaut hat. Promt mißfiel dem Zollbeamten ein Teil in meiner Reisetasche. Ich hätte dort ein „Tool“ drin. Ich stelle mich doof, ein Tool? Was soll das sein? Nix verstehen! Unser Gepäck besteht aus 2 x 23 KG plus ca. 20 KG Handgepäck – wirklich erstaunlich, was T-Shirts und Bikinis heutzutage wiegen😉. Ich jedenfalls darf das Einverständnis geben, dass eine junge Beamtin meine Reisetasche durchsucht, die jedoch nichts bzw. keine Tools findet. Wiedermal rettet uns der doppelte Boden unserer Tasche, denn ups… da waren ja doch ein paar Tools versteckt😳.

Und obwohl auch die Hotels alle ab dem 12.10. hätten öffnen durften, haben noch gar nicht viele Hotels auf. So steigen wir vier diesmal nicht in einem uns bekannten Hotel ab, sondern im Hotel Caribe, welches im Moment für uns 2 entscheidene Vorteile hat. Es hat nämlich eine Dachterrasse mit B A R 😁 und ein Restaurant. Warum ist das ein Vorteil? Ganz Panama hat doch schließlich Restaurants und Bars, die alle ab dem 12.10. öffnen durften, nicht wahr!! Blöd ist nur, dass es noch immer eine Ausgangssperre ab 19.00 Uhr gibt für Montag bis Samstags. Und Sonntags komplett! ?????? 🙄Da muss irgendjemand in der Politik nicht so richtig nachgedacht haben. Etwaige Touristen haben es also noch schwer, abends dürfen sie nicht mehr raus und Sonntags so überhaupt nicht. Ach ja, und an den Strand dürfen sie auch nicht, die sind nämlich auch noch gesperrt. 😤 Echt witzig hier, aber…. wir sind happy, happy, happy. Wir durften zurück und genießen den Abend und den Sonntag bei 28 Grad auf der Dachterrasse. 🍹🍺🍹🍺

Montag morgen geht es mit einer kleinen Propellermaschine zur Isla Colon, wo unser Schiff in der Bocas Marina geparkt ist. Die nächsten Tage werden wir mit „auspacken, verstauen, einbauen und sauber machen“ beschäftigt sein.

Es ist sooo schön, wieder hier zu sein…..

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu G l ü c k g e h a b t – wir durften zurück

  1. Christian Wiese sagt:

    Endlich wieder Lesestoff. Das hat ja gefühlt ewig gedauert. Du kannst dich die teure Leserschaft nicht so lange darben lassen😂

    Ihr seid echt so abgebrüht. Stichwort “tools“ und doppelter Boden. Mir wäre der Arsch auf Grundeis 😄gegangen😲. Ich hoffe es bleibt mein Schmuggel von Tools😜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.