San Andres – Perle der Karibik

Das mit der Perle kommt von Frank, hat er irgendwo gelesen 😉 Ist also unbestätigt und er sucht diese auch noch 🙂

Mit meinem ersten Bericht aus San Andres habe ich mir extra Zeit gelassen und das war gut so! Man stelle sich vor, man kommt (so wie wir) aus dem zwar touristischen, aber verschlafenen Bocas del Toro, wo man ueber die Hauptstraße schlendern kann, ohne groß auf Verkehr achten zu muessen, da eh nur alle 10 Minuten mal ein Auto im Schleichgang vorbei kam. Und dann steht man hier an der Straße und versucht eine Luecke zum Ueberqueren zu finden zwischen Kolonnen von ca. 30 Rollern. Bremsen fuer Fußgänger? Ein No Go! Auf gar keinen Fall. Wenn man viel Glueck hat, umrunden sie einen. Wenn man Pech hat….

Das gleiche Bild am Strand, hier sind es keine Roller, aber dafuer Massen an Menschen

Willkommen in Kolumbien also 🙂 und so sind wir in den ersten Tagen regelrecht erschlagen von der massigen feuchtfröhlichen Lebensfreude hier. Ich schätze mal, so 96 % der Touristen hier sind Kolumbianer (zur Zeit jedenfalls) und Kolumbianer sind ein Völkchen fuer sich. Wir haben sie lieben und schätzen gelernt auf dem kolumbianischen Festland, aber nach 2,5 Jahren panamesischer Steifheit brauchten wir ein paar Tage, um nicht nur staunend daneben zu stehen sondern uns mittreiben zu lassen.

Endlich gefunden, eine ungestylte „Strand-Bar“

Rechts und links an der 2wishes vorbei fahren täglich nicht 3-5 Ausflugsboote, sondern mehr so 30-50 in verschiedenen Größen und äh…. Musik-Lautstärke 😉 . Es gibt ein paar kleinere vorgelagerte Inseln, zu denen die Urlauber morgens hingekarrt und am Nachmittag spätestens gegen 17.30 Uhr zurueck geschafft werden.

Franks geliebte Couchboote 😉

Absehbar aber ist, das mit dem kurzen Stop hier das wird nix. Die Tifricat muss ein paar Reparaturen und Umbauten vornehmen und der Wind stimmt weder richtungsmäßig noch in der richtigen Stärke. Langzeitaufenthalte sind wir ja inzwischen gewöhnt 😉 und so sitzen wir das hier vor dieser reizenden Partyinsel einfach aus und können Gittys Geburtstag daher in Ruhe feiern und darauf anstoßen mit einem fantastischem Hinter- und Untergrund

Es lässt sich wirklich aushalten hier 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.