Von Utila nach Livingston in Guatemala

Montag Morgen ganz früh 😉 um 8.00 Uhr sind wir schon aus den Federn (obwohl, wir haben ja keine Federn mehr, nur noch leichte Baumwolllaken) . Wir wollen ausklarieren, die restlichen hondurianischen Kracher ausgeben und gegen Mittag Anker auf gehen. So sitzen wir mit einem Kaffee im Cockpit und wundern uns. Wieso ist das heute so ruhig? KEIN Wind, KEIN Schwell, Sonne pur! Schön ist es hier! Sollen wir vielleicht doch bleiben? Eine Stunde überlegen wir hin und her. Doch erst morgen? Aber morgen ist kein Wind mehr angesagt für unterwegs. Jeder möchte eigentlich, das der Andere die Entscheidung trifft.

Um 9.00 Uhr haben wir fertig überlegt und verlassen das Schiff zwecks Ausklarierung. Punkt 13.00 Uhr geht der Anker hoch. Bye, bye Utila! Fast sofort können wir Segel setzen und mit ganz bequemen Wind von hinten und blauem Himmel rauschen wir mit 6-7 Knoten (das ist viel für unser Schiff) gen Guatemala. So schön kann segeln sein. Und vielleicht ist das ja auch unsere letzte Fahrt, dann hatten wir uns genau dieses Segelwetter verdient 🙂 .

Wie angekündigt, schläft der Wind morgens um 6.00 Uhr ein und wir werfen die Maschine an. 13.00 Uhr – der Anker fällt in der von Livingston gegenüber liegenden Bucht „Tres Puntas“, groß und mit 3-4 m relativ flach, aber wunderschön! Wir sind auch nicht alleine, 3-4 Boote sind bereits dort. Entweder sind sie vormittags aus dem Rio Dulce gekommen und warten auf Weiterfahrt oder wollen morgen wie wir bei Hochwasser über die Sandbank zum Einklarieren.

Vielleicht unser letztes Ankern in Salzwasser 😥

Und morgen wirds spannend! Um 11.20 Uhr ist Springflut und über der Sandbank vor Livingston sollen 51 cm mehr Wasser stehen. Und genau die brauchen wir auch, um nicht stecken zu bleiben….

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.