17./18.9.2014 – Gott, wir schwitzen

Heute hat mir Frank gestanden, das er über meine diesjährige zeitliche Urlaubsplanung sehr unglücklich gewesen war und er 100%ig sicher war, dass er in Schlechtwetterkleidung bei Regen hinterm Steuer stehen würde, während ich mich unter die Sprayhood (kleines Vordach) kuscheln würde. Gut, ich denke ja ein bißchen positiver, aber mit Kurze-Hosen- bzw. Top-Wetter hab ich auch nicht gerechnet.

blauer himmel pur

 

Urk ist übrigens eine schöne alte Hafenstadt mit vielen kleinen Gässchen und hübschen Häuschen. Gastronomioe okay, Kneipen mangelhaft bzw. geschlossen bzw. nicht geöffnet. Und Internet-Rückständig! Wollten die doch glatt 2,50 am Tag für W-Lan! Aber nicht mit Sparfuchs Anne – so mußten die Blogeinträge eben warten (das nur so zur Info an Leute, die auf der Lauer liegen 😉 ).

Beweisfoto: Eines von 6 x Frühstück an Deck :-)

Beweisfoto: Eines von 6 x Frühstück an Deck 🙂

 

Gestern haben wir dann meinen Angsthafen Enkhuizen angesteuert, da die Kaffeevorräte erneuert werden mußten. Und wat sach ich: promt ging das Ablegemanöver am Anmeldesteg schief. Zurück geblieben ist nur eine fette Blase am Finger, den Fuß konnte ich gerade noch zurückziehen, bevor er zerquetscht wurde. Beim Anlegen in der Box dann ging dem Skipper mal wieder alles nicht schnell genug. Manchmal vergißt er einfach, dass er keine 4-Mann-Crew hat und ich die Festmacher eben nicht an allen 4 Stellen gleichzeitig festmachen kann. Ein paar Tränchen sorgen dafür, dass er die nächsten Male ruhiger ist :-).

So ein bißchen kommt mir unsere Fahrt dieses Jahr wie eine Abschiedstour vor, werden wir doch Enkhuizen und Medemblik nächstes Jahr wahrscheinlich nicht mehr anlaufen. Wochentags ohne die ganzen Wochenendsegler kann man eigenlich sicher sein, wenn man früh genug dran ist, seinen Lieblingsplatz zu ergattern. Und genau  dort liegen wir nun und genießen. Letztes Jahr haben wir hier unsere 2wishes getauft und für uns einer der schönsten Liegeplätze am Ijsselmeer.

medemblik

18.30 Uhr – frisch geduscht schwitzen wir immer noch! Täglich Frühstück und Dinner an Deck und Anne hat schon 400 Seiten gelesen – wenn man das nicht Urlaub nennt 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.