Urlaub 2012 – Und weiter NOK

Nach einem ausgedehnten sonnigen Frühstück ging es noch mal 60 Km den NOK weiter lang – der zieht sich ganz schön und bis auf ein paar Highlights recht langweiliges Motorfahren.

Puh – was sind wir klein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann ist es geschafft und die letzte Schleuse zur Elbe öffnet sich und sogar das Anlegemanöver klappt diesmal ohne fremde Hilfe.

Aber wie klein ist die Welt… bei einem Gespräch mit der Crew des Schiffes vor uns

haben wir erfahren, dass sie aus Bochum sind und gerade ihr Schiff überführen. Und nun ratet mal, wohin… ja.. nach Holland, nach Lemmer, nach Friese Hoek – und für alle, die es nicht wissen, das ist exakt die gleiche Marina, in die wir auch verlegen.

Nachdem wir in die Elbe entlassen wurden, brauchten wir noch 2,5 Stunden bis Cuxhaven und haben dort gegen 20.00 Uhr sicher angelegt und dort auch den nächsten Tag wegen Sturmwarnung verbracht.  Aber wie es immer so ist, dem Wetterbericht ist nicht immer zu glauben – kein Sturm kam und wir hatten einen teils sonnigen, teils wolkigen Tag mit moderater Windstärke. Nun gut, jetzt kennen wir auch Cuxhaven und können dies von unser “da-müssen-wir-auch-noch-mal-hin”-Liste abhacken.

Da unten irgendwo steht unsere Hakuna Matata

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.